Sonntag, 31. Juli 2011

60 days done 31 to go - oder, Reptil müsste man sein

Heute war der erste große Umzugstag. Umgezogen sind nämlich heute alle unsere Tiere. Das wären zur Zeit:

Aquarium (ca. 1,20m*0,5m*0,5m)
- 2 Wasserschildkröten
- 7 Fische (Black und Golden Mollys)
- 11 Antennenwelse (2 Elternteile und 9 Kleine)

Terrarium 1 (ca. 0,8m*1,00m*0,4m)
- 2 Amerikanische Laubfrösche
- 1 Rotkehlanolis Männchen

Terrarium 2 (ca. 1,00m*0,6m*0,5m)
- 4 Leopardgeckos (3 Weiber und 1 Männchen)

Terrarium 3 (ca. 1,00m*1,00m*0,6m)
- 1 Jemenchamäleon Weibchen 

Terraium 4 (ca. 0,8m*0,8m*0,5m)
- 1 Jemenchamäleon, selbst nachgezogen und die Tochter von dem Weibchen oben

Das hört sich doch mal ordentlich an. Angefangen haben wir heute morgen um halb neun. Alle Tiere eingefangen und nach und nach die Terrarien leer geräumt sowie das Aquarium leer laufen gelassen.

Gegen kurz vor Zwei kam dann meine Schwester mit ihrem Freund und einem riesigen Sprinter (einfach nur Helden die zwei). Da haben wir dann alle Terra- und Aquarien eingeladen sowie das ganze Zubehör und noch eine kleine Couch und ein Schränkchen. Die Tiere in mein Auto und dann ab zum Haus.

Dort dann die ganze Geschichte in umgekehrter Reihenfolge. Terrarien in den Keller, einrichten, die ganzen Apparaturen wie Licht, Pumpen etc. anschließen, Wasser einfüllen und dann die armen Tierchen wieder in ihre gewohnte Umgebung setzen.

Natürlich bleiben die Tiere nicht auf Dauer im Keller, aber das Haus ist nunmal noch nicht fertig. Deswegen müssen wir in ein paar Wochen nochmal ran. Juchhe..

So nun könnt ihr alsos den ersten eingerichteten Raum in unserem Haus begutachten, auch wenns nur der Keller ist.









Rotkehlanoli


kleines Jemenchamäleon


großes Jemenchamäleon


so siehts aus, wenn sie ihre Zunge ausfährt


Leopardgeckos (hinten ist unser schönes Männchen)


Leopardgeckos

































































































Schildkröten

















Gute Nacht und schlaft gut, ihr Schönen!


Donnerstag, 28. Juli 2011

57 days done 34 to go

Ja, die Haus-Doku. Lange habe ich sie nicht mehr aktualisiert. Das tut mir leid, auch für mich selbst, da ich mich in Zukunft bestimmt über jede Erinnerung freuen werde. 

Wir haben nun auch die Hälfte der Zeit zu unserem Auszug überschritten und die Tage schwinden sehr schnell. Meine Bücher wohnen auch schon in Kartons im Keller unseres Hauses und so langsam aber sicher soll alles, was wir in der Wohnung nicht mehr brauchen folgen, damit gegen Ende nicht der große Stress ausbricht. Am Sonntag werden wir schonmal unsere vier Terrarien und das riesige Aquarium umziehen, damit wir uns abends nach der Arbeit im Haus um sie kümmern können, denn nachts um 22:00 haben die auch nichts mehr von uns.

Der Plan bis zum 31.08.2011 (zu dem wir unsere Wohnung gekündigt haben) ist, alle Sachen in Haus und Halle und natürlich die Wohnung übergabebereit zu haben außerdem sollte im Haus wenn möglich ein Bad und ggf. das Schlafzimmer fertig sein. Wobei das Schlafzimmer nicht zwingend nötig ist. Solange ich duschen kann genügt mir auch eine Matratze auf dem Baustellenboden.

Ich denke es ist schonmal eine große Erleichterung abends nach dem werkeln nicht mehr 16 Kilometer in die Wohnung fahren zu müssen, sondern einfach ins Bett gehen zu können.

Im Großen und Ganzen sind wir einfach durch, durch und durch durch!

Aber nun kommen wir zu ein paar Bildern:

Neues Dachflächenfenster für das kleine Bad im Dachgeschoss.





















Solaranlage zur Warmwasserbereitung auf dem Dach.

















Blick vom Gerüst herunter. So idyllisch...hach! Wenn dann irgendwann mal Ruhe einkehrt können wir das dann auch genießen.

















Die Türen versuchen wir komplett zu schleifen und dann das Holz sichtbar zu lassen um dann nur die Türblätter weiß zu streichen. Sieht doch schon ganz gut aus, was unter den 4!! Lackschichten hervorkommt.





















In den Bädern werden alle Wände mit Feuchtraumplatten verkleidet, damit wir nachher einen ebenen Untergrund für die Fliesen und die Farbe haben. So sieht das vorher aus.





















Und so aus einem anderen Winkel nachher.

















Dann streichen wir noch alles rosa.... Nein, das ist ein Haftgrund, damit der Kleber für die Feuchtraumplatten hält ;)

















Wer hat denn die Wanne ins Kinderzimmer gestellt???





















Die Handwerker waren natülich auch alle fein fleißig. Die Sanitär- und Heizungsfirma ist soweit durch und kommt später zur Montage und Inbetriebnahme der Sanitärobjekte und der Heizungen wieder. Der Elektriker ist auch bald soweit. 

Somit können Fliesenleger und Verputzer bald ins Haus und anfangen.

So sieht es momentan bei uns aus. Ich hoffe euch hat der kleine Einblick in meine Chaoswelt gefallen. Nun wünsche ich euch feine Träume!

Sonntag, 10. Juli 2011

39 days done 52 to go

Die Haus-Doku hat nun leider eine ganze Weile kein Update bekommen. Das tut mir leid, aber letzt Woche hatte ich nicht so die Motivation dazu. Am liebsten hätte ich jeden Tag über ein tolles AMU oder Schminke oder sonstiges gebloggt, bloß nicht über das Haus.

Das hat sich nun gegeben und deswegen werdet ihr hier nun auf den neuesten Stand gebracht. 

Alles in allem sind wir weiter gekommen und vor allem haben auch die Handwerker angefangen, so sieht man jeden Abend nach der Arbeit schonmal eine Veränderung am Haus. Letzte Woche haben wir es irgendwie nicht so richtig auf die Reihe bekommen, dann abends noch viel mehr als das Anschauen der Arbeit anderer zu bewältigen. Dafür haben wir das Wochenende ordentlich genutzt und sind eine ganze Ecke weitergekommen.

Erstmal noch der Abschluss unserer Abrissarbeiten von vorletzter Woche.



















Hier seht ihr eines der alten WC´s, welches gleich fliegen lernen wird ;)




















Nun ist es hinüber. Manche Sachen nerven echt tierisch, aber manche machen eben auch ganz viel Spaß und sei es nur beim Zuschauen und Fotographieren.




















Dieses Foto ist von unserem ersten Besichtigungstermin auf dem Speicher.




















Und tadaaaaa, so sieht es nun aus. Wir haben alles abgerissen und nun Verlegeplatten auf dem Boden verlegt. Jetzt ist es so sauber dort oben, dass man dort fast einziehen könnte. Vorher gabs da überall Dreck und Siebenschläfer-Köttel und ganz viel Bäh!




















Der Elektriker hat mit seinen Arbeiten bekommen. Hier sind zwar noch keine Kabel drin, aber das Bild ist schon ein paar Tage alt und mittlerweile sind auf zwei Geschossen schon fast alle Kabel verlegt. Die Schlitze hat übrigens mein Freund gemacht. 






















Die anderen Handwerker, die zur Zeit in unseren heiligen Hallen wüten ist eine Heizungs- und Sanitärfirma, die hier schon mit dem Verlegen unserer Ent- und Bewässerung begonnen haben. Ist die rote Isolierung um die Rohre nicht wunderschön? <3


Und nun, ganz zum Schluss, ein Teil unseres Wochenendwerkes. Der beste Teil um genau zu sein:



















Sagt Hallo zu Mr. Ständerwand. Ja, er ist noch nicht fertig, aber höchstselbst und ganz alleinig von uns aufgestellt worden.


























Willkommen in unserem Bad. Gerade blickt ihr auf die tolle Dusche :). Könnt ihr es sehen? Also ich schon :D

Diese paar Profile dort bedeuten für uns einfach einen großen Schritt weiter zu sein und es hat sogar wirklich Spaß gemacht, wenn man mal von der Tatsache absieht, dass uns die Profile ersteinmal wieder von der Decke entgegen kamen und wir deswegen gestern noch in den Baumarkt mussten. Aber nun hält alles. Dann müssen wir das Ding noch mit den Sanitärmenschen besprechen und dann können auch die Gipskartonplatten daran und so weiter und so fort. Hach, ich seh mich da schon baden!!!

Genug für heute, habt einen wundervollen Sonntag Abend und startet gut in die neue Woche!