Donnerstag, 30. Mai 2013

Wir bekommen ein Baby #3 - 32. Woche

Eigentlich wollte ich gerne jeden Monat ein kleines Update für euch schreiben, aber der 7. Monat ist an mir vorbei geflogen wie der Wind und nun befinde ich mich schon in der zweiten Hälfte des 8. Monats. Heute beginnt die 32. Woche.

Unbeschreiblich, wie schnell diese Schwangerschaft vergeht. Ich komme gar nicht dazu, mich in einem Stadium zurecht zu finden, da ändert sich schon wieder etwas. 

Nach wie vor erlebe ich eine wahre Traumschwangerschaft, dem mini-maedchen geht es prächtig und sie entwickelt sich genau so, wie sie soll. Ich spüre sie täglich und zwar mit Nachdruck. Ich liebe dieses Gefühl, es ist absolut unbeschreiblich, deswegen unterlasse ich hier jeden Versuch es in Worte zu fassen. Oder vielleicht doch, ganz kurz und knapp, es ist die pure Liebe!

Mein Bauch wächst auch eifrig mit und beschwert meinen Alltag damit langsam doch etwas. Ich möchte ihn nicht missen, denn ich finde ihn wirklich toll, aber anstrengend ist es dennoch. Das lange Sitzen auf der Arbeit gefällt weder mir noch dem mini-maedchen und ich bin froh, wenn ich Mitte Juni in meinen wohlverdienten Mutterschutz gehen darf. 


24. Woche
29. Woche


30. Woche
Das Kinderzimmer wächst und gedeiht. An Klamotten haben wir nach dem letzten Babybasar nun auch fast alles beisammen. Kinderwagen und Babyschale stehen parat. Ich will noch einiges Nähen und natürlich fehlt noch hier und da was, aber es wird. Ein bisschen Zeit haben wir ja doch noch. Wobei ich auch froh bin je mehr ich abhaken kann, da die Zeit wahrscheinlich nun nicht langsamer rasen wird. Erst gegen Ende, wenn man dann darauf wartet, dass es losgeht soll sie wohl beginnen stehen zu bleiben, so habe ich gehört. Ich werde es erleben..

Morgen kommt unsere wundervolle Hebamme zur Vorsorge zu uns nach Hause, ab da beginnen auch die Vorsorgen im 2-Wochen-Takt. Ich freue mich riesig auf sie und bin gespannt, was sie mir zu unserem mini-maedchen erzählen kann. 

Meine Vorfreude auf die Geburt und das Kennenlernen der kleinen Maus wachsen jeden Tag ins Unermessliche und zeitgleich will ich jeden Moment der Schwangerschaft auskosten und festhalten, so oft hat frau ja nun nicht die Gelegenheit dazu. Ein bisschen fehlt mir auch Ruhe und Zeit, denn dank Arbeit, Haus und Co. ist da nicht viel drin an Entspannung. Ich setze da alle Hoffnung auf den Mutterschutz, da muss ich dringend mal zur Ruhe kommen und brauche jede Menge Zeit für mich, meinen Bauch und das wundertolle Wesen darin...


Donnerstag, 16. Mai 2013

DIY - Patchwork-Krabbeldecke selbstgenhäht

Meine To-Näh-Liste ist so lang, dass ich sie vermutlich niemals abgearbeitet bekomme. Aber irgendwo muss man einmal anfangen und so habe ich mich direkt einem etwas größeren und zeitaufwändigeren Projekt zugewandt. Natürlich etwas für unser kleines mini-maedchen.

Eine Patchwork-Krabbeldecke nach diesem Tutorial (danke für die tolle Anleitung!).




Ich habe ein paar Dinge anders gemacht. Statt dem Volumenvlies haben wir eine dicke Babydecke aus der Ikea Fundgrube gefischt und statt Fleece für die Unterseite zu kaufen, haben wir auch hier beim Schweden zugegriffen.

Außerdem besitze ich nicht so tolles Nähzubehör wie einen Rollenschneider mit Unterlage und Lineal, so habe ich jedes Quadrat mit einer Schablone aufgezeichnet und ausgeschnitten. Durch die daraus resultierende Ungenauigkeit musste ich die Quadrate immer zusammen stecken anstatt sie einfach gerade übereinander zu legen. Nervig, wenn man mehr Zeit mit Vorarbeit als mit Nähen an sich verschwenden muss.


Zunächst musste ich überlegen, wie viele Quadrate ich brauche, um auf das Maß meiner Decke zu kommen. Dann alle zuschneiden und etwas gerade bügeln. Alle Materialien wurden vorher einmal gewaschen, damit sie das Einlaufen ggf. schon hinter sich haben und nicht nachher die ganze Decke verzogen ist.




Wenn man alle Quadrate beisammen hat, legt man sich das Muster einmal auf dem Boden aus, um es zu überprüfen. Danach legt man Reihe für Reihe zusammen und nummeriert das letzte Quadrat jeder Reihe mit der Reihennummer.



Danach näht man Reihe für Reihe zusammen. Wenn man alle Reihen beisammen hat, kann man das Muster noch einmal prüfen und anschließend die Reihen, natürlich in der richtigen Abfolge, zusammen nähen.



Anschließend legt man das Genähte auf den Volumenvlies, oder eben in meinem Fall die Babydecke und steckt es ordentlich ab. Dabei muss man immer wieder darauf achten, dass alles schön glatt gestrichen ist, damit sich keine Falten bilden. 





Danach kommt das Fleece auf die "gute" Seite des Genähten und wird mit den Nadeln von zuvor mit den zwei anderen Schichten zusammen gesteckt.






Nun näht man einmal drumherum und lässt dabei eine Öffnung zum Wenden. Nach dem Wenden wird der Rand einmal rundherum abgesteppt, wobei auch die Wendeöffnung verschlossen wird. 




Zu guter Letzt habe ich noch ein Rechteck entlang der Nähte genäht, so dass die einzelnen Schichten besser verbunden sind und das ganze mehr Form bekommt. Ich könnte mir auch vorstellen, dass es sehr gut aussieht alle Quadrate abzusteppen.




Ich bin total zufrieden mit der Decke, sie ist so weich und kuschelig, dass ich mich jetzt schon darauf freue, wenn unser mini-maedchen sie irgendwann erobern wird.



Freitag, 3. Mai 2013

Hallo Mai..

Überall lese ich diese tollen Posts mit Vorsätzen für den neuen Monat. Ich finde das total spannend. Abgesehen davon liebe ich To-Do-Listen und deswegen erzähle ich euch nun, was ich mir für den Mai fest vorgenommen habe:




Ich möchte


- die vielen Brückentage genießen.

- beginnen die Babyklamotten zu sortieren, zu waschen und zu sehen, was noch fehlt.
- so viel wie möglich von meiner To-Näh-Liste abhaken.
- endlich wieder ein Hausupdate für euch schreiben, es hat sich so viel getan!
- Ideen für ein neues Blogkonzept/-design zusammentragen.
- einiges auf Kleiderkreisel loswerden.
- mit dem Mann die Kinderzimmermöbel aufbauen.
- noch viel runder werden.
- ein Babyupdate schreiben.
- die vielen Anträge, die man vor und nach der Geburt braucht vorbereiten.
- meine 3m hohe Ablage abarbeiten und auch die alten Ordner neu sortieren.