Sonntag, 13. April 2014

Medela Swing Maxi - Meine Milchpumpe



Ebenso wie ich mir wünschte eine natürliche Geburt im unserem Heim erleben zu dürfen, war das Stillen unsres mini-maedchens ein wichtiger Punkt für mich. Dass mich das vor ein größeres Problem stellen sollte, als Geburt und Schwangerschaft zusammen habe ich nicht für möglich gehalten.

Wer gerne meine Stillgeschichte nachlesen mag, kann das hier tun. Für alle anderen mache ich es kurz: ich habe meinen Dickkopf durchgesetzt und stille nach wie vor.

Ich habe tendenziell eher zu viel Milch als zu wenig, was hauptsächlich daran liegt, dass die Kleine auch oft und viel nuckelt ohne zu trinken und dabei trotzdem etwas die Produktion ankurbelt. Deswegen und weil ich gerne immer einen kleinen Vorrat im Tiefkühlfach habe, ist eine Pumpe für mich sehr praktisch.


So kann ich immer etwas abpumpen, wenn ich das Gefühl habe eine B.rust steht kurz vorm Milchstau. Auch wenn das mini-maedchen bisher noch nichts von der Notfall Milch gebraucht hat, bin ich doch froh, sie zu haben.

Mit der Pumpe, die ich zwischenzeitlich aus der Apotheke hatte, kam ich gar nicht zurecht. Die war riesig, laut und hat bei mir nach 30 Minuten pumpen noch keinen Milchspendereflex ausgelöst. Das schafft meine Tochter teilweise mit ihrem Weinen, wenn sie Durst hat und ich nicht schnell genug parat bin... Mit einer Handpumpe hat es einigermaßen geklappt, aber schön ist anders.

Da kommt dieses kleine runde Teil von Medela daher und packt das ganz locker in maximal 2 Minuten und schaltet dann selbständig auf pumpen um. Total klasse und vor allem super angenehm und total leise.


Mit der Swing Maxi kann ich sogar beidseitig pumpen, wenn ich das möchte.
Das Zubehör ist leicht zu reinigen und fix auseinander und wieder zusammen gebaut. Die Pumpe liegt immer auf meiner Couchseite bereit, so klein und wenig störend ist sie.

Ich bin mit der Handhabung der Pumpe absolut zufrieden und möchte sie nicht mehr missen!


Bei der Pumpe lag auch der Medela Calma Sauger bei. Ich muss gestehen, dass ich, nachdem die Kleine eine Saugverwirrung durch den Schnuller hatte, mit allen künstlichen Saugern auf dem Kriegsfuss stehe. Auch wenn der Calma versucht der B.rustwarze ähnlich zu sein, ist und bleibt er ein künstlicher Sauger, der nicht die selben Reflexe beim Baby auslöst, wie das Original. Das kann er auch gar nicht. Die meisten Babies stört das wenig und sie wechseln problemlos von Flasche zur B.rust und umgekehrt. Das mini-maedchen scheint mittlerweile andersrum saugverwirrt zu sein und wusste mit dem Calma rein gar nichts anzufangen. Ist aber gar nicht schlimm, sie trinkt hervorragend aus ihrem Becher und sollte sie mal Muttermilch so brauchen, würde sie die einfach daraus bekommen.


Alles in allem kann ich nur sagen, dass ich begeistert bin, mit wie viel Liebe zum Detail und Fürsorge Medela versucht auf stillende Mütter einzugehen und sie mit den passenden Produkten zu unterstützen.

Die Pumpe wurde mir kosten- und bedingungslos von Medela zur Verfügung gestellt. Außerdem haben sie mich hervorragend bei der Wahl der für mich passenden Pumpe beraten. Vielen Dank!

Mittwoch, 9. April 2014

8 Monate mini-maedchen



Jetzt ist sie 8 Monate (und 2 Tage) alt und schon so groß. Sie wirkt gar nicht mehr wie ein Baby. Man erkennt ganz deutlich, wie sie sich mehr und mehr zum Kleinkind entwickelt. Spannend, ergreifend und wunderschön ist das. Auf der anderen Seite macht es mich auch ein bisschen wehmütig, dass mein kleines Minibaby schon nicht mehr da ist.

Zu Beginn passte sie bäuchlings auf meinen Unterarm und jetzt sieht sie an mir im Wiegegriff schon riesig aus. Ca 15cm ist sie gewachsen in den letzten 8 Monaten. Sie hält auch keine 2 Minuten mehr ruh, ist ständig in Bewegung und will sich gerne mehr fort bewegen als es ihr möglich ist.


Immerhin kugelt und robbt sie schon durch die Gegend und macht ihre ersten Krabbelschritte. Sie sitzt schon in ihrem Hochstuhl, aber nur für die Dauer des Essens. Erst wenn sie sich von selbst hinsetzen kann, soll sie auch beim Spielen sitzen. Aber sie findet es sowieso viel spannender sich an mir in den Stand zu ziehen. Überhaupt scheine ich das perfekte Klettergerüst zu sein.

Sie isst schon alles Mögliche an Fingerfood und außerdem Getreide-Obst-Brei. Gemüsebrei war bisher nicht so der Hit. Macht aber alles nichts, da sie weiterhin so gut wie voll gestillt wird. Sie lacht und gluckst richtig, wenn sie das Babyzeichen für stillen oder die B.rust sieht. Außerdem ist das die beste Einschlafhilfe oder Trost, wenn sonst nichts mehr hilft. Einfach toll, was die Natur sich da hat einfallen lassen.


Wir wickeln sie in Stoff und praktizieren zumindest in Teilen windelfrei mit ihr. Wenn hierzu Interesse besteht, kann ich das gerne in einem extra Post mal genauer erklären.

Das mini-maedchen lacht unheimlich viel. Sie ist ein richtiger kleiner Clown und macht die tollsten Grimassen. Dann könnte ich sie aufessen vor lauter Liebe und Glück! Ich bin gespannt, wie der Sommer mit ihr wird und freue mich auf jeden Tag mit ihr...


Und keine Angst, der Blog wird nicht auf Dauer nur Babythemen beinhalten. Nur zur Zeit ist einfach kein großer Raum für anderes. Ich hoffe ihr versteht das, ertragt ein wenig Babygequatsche und bleibt mir treu bis es auch mal wieder um andere Themen geht.