Dienstag, 20. Oktober 2015

Wie ich mal mit der Tasse ins Haus fiel..

In diesem Post soll es um Tassen gehen, genauer gesagt um Menstruationstassen. Ich möchte aber weniger darauf eingehen, was das ist und wie das so funktioniert. Ich denke mittlerweile haben die meisten schon einmal davon gehört. Ansonsten hilft euch Google prima weiter. Infoseiten bzw. Shops, die ich euch ans Herz legen kann sind auf jeden Fall ladyways und cuptime (nein, das ist kein gesponserter Post!).

Wovon ich erzählen möchte ist einfach eine kleine Anekdote aus meinem Leben, von der ich heute beschlossen habe, sie zu teilen.

Während meiner Elternzeit bin ich regelmäßig zum Mamatreff ins Geburtshaus gegangen. Seit ich wieder arbeite schaffe ich das natürlich nicht, solche Sachen finden eigentlich immer vormittags statt. In den Sommerferien als die Kita geschlossen war und ich Urlaub hatte beschloss ich noch einmal hinzugehen. Mittlerweile wird es von einer anderen Frau geleitet und ich kannte auch keine der Mütter, die dort sein würden, aber das machte mir nichts aus.

Wie immer kam ich zu spät und stieg vollgepackt mit der Elfe auf dem Arm die Treppe hoch und hörte in dem Raum eine Frau über die Menstruationstassen sprechen. Ich konnte nicht alles verstehen. Nur, dass sie irgendwo davon gelesen hatte und wissen wollte, ob eine der anderen Frauen auch schon etwas zu dem Thema wüssten. So bin ich also in den Raum gestampft, hab Hallo gesagt und ihr in einem Atemzug angeboten meine BackUp-Tasse (die ich für Unerwartete Notfälle immer in der Tasche habe) mal anzusehen. Ich finde ich habe mich selten irgendwo eleganter vorgestellt...

Im Anschluss daran haben wir uns sogar noch eine Weile über das Thema unterhalten und die Dame, die ich zu Beginn hörte ist mittlerweile auch begeisterte Nutzerin.

Warum ich das jetzt erzähle? Ich weiß auch nicht so recht, vielleicht, weil ich es schön finde, immer wieder Menschen zu begegnen, die auf Anhieb so nett und offen sind. Vielleicht, weil ich froh bin mich solcher Themen nicht zu schämen. Vielleicht auch, weil ich es wichtig finde über solche Themen auch hier schreiben zu können, denn ich finde die Menstruationstassen wirklich toll. Angenehmer, gesünder, günstiger und vor allem auch ökologischer.

In diesem Sinne, habt einen feinen Abend.